5 Tipps zur Integration von Spielen in Schulungen

5 Tipps zur Integration von Spielen in Schulungen

Diese Einführung in die Verwendung von Spielen in der Ausbildung und beim Lernen umfasst Folgendes:

Spielen wird bei neuen Bildungsmethoden für die Berufsausbildung immer wichtiger. Seit vielen Jahren werden Serious Games als ein Instrument diskutiert, mit dem Lernen durch den Einsatz von Spielen, die für Bildungszwecke entwickelt wurden, mehr Spaß macht. Doch selbst wenn sich diese Serious Games als sehr vorteilhaft erwiesen haben, sind sie keine Wunderlösung und können ineffektiv sein, wenn sie schlecht umgesetzt werden. Hier geben wir Ihnen unsere 5 wichtigsten Tipps, wie Sie das Spiel auf effektive und angemessene Weise in Ihre Schulungen integrieren können.

Was sind Lernspiele in der Ausbildung?

Um zu verstehen, wie man das Spiel in die Ausbildung einbringt, müssen wir uns zunächst darüber klar werden, was ein Serious Game eigentlich ist. Es gibt viele Definitionen, aber wir verwenden gerne eine Definition, die von zwei Videospiel-Entwicklern im Jahr 2005 als Orientierung vorgegeben wurde: Michael und Chen definierten sie wie folgt: „Ein Spiel, bei dem der Hauptzweck ein anderer als die reine Unterhaltung ist.“ Nach dieser Definition könnten Serious Games potenziell auf eine Vielzahl verschiedener Sektoren angewandt werden: Bildung, Werbung, Gesundheit, Kommunikation, Politik, Verteidigung, humanitäre Hilfe, Religion, Kunst… Dieser Artikel konzentriert sich ausschließlich auf Spiele, die für den Bildungssektor entwickelt wurden.

Nach dieser Definition ist ein Serious Game nicht auf ein Videospielformat beschränkt, obwohl dies das gängigste ist; es kann sich als jede Art von Unterstützung manifestieren. Obwohl die Idee, das Spiel zu nutzen, im Laufe der Zeit ziemlich populär geblieben ist, erlebte das Konzept Ende der 1990er Jahre mit dem Untergang dessen, was heute als „Edutainment“ bezeichnet wird, einen starken Rückgang (Kellner, 2007). In der ersten Hälfte der 2000er Jahre belebte ein neuer Trend das Konzept unter dem Begriff „Serious Games“ wieder, indem es sich fast ausschließlich auf Videospiele konzentrierte (Djaouti, 2014).

Warum sollten Sie das Spiel bei Schulungen einsetzen?

Dennoch können wir uns fragen, wie und warum es in unserem Interesse ist, Serious Games bei Schulungen einzusetzen. Viele Autoren haben die Nutzung der Gamifizierung des Lernens durch Videospiele, die sich sowohl an Kinder als auch an Erwachsene richten, unter die Lupe genommen. Der wichtigste Aspekt bei der Nutzung von Serious Games ist die allgemeine Verbesserung der Motivation und der Investitionen der Lernenden in das Lernen. Die zahlreichen Artikel und Essays über die Nutzung von Spielen über einen längeren Zeitraum hinweg zeigen deutlich, dass Serious Games eine signifikante Steigerung der Motivation der Lernenden bewirken (vgl. Malone, 1981 ; Wastiau et al., 2009). Gamifizierung bietet den Lernenden auch einen sicheren Raum, in dem sie zum Nachdenken und Reflektieren eingeladen werden.

Die Mehrheit der Lernspiele basiert auf einem Trial-and-Error-Lernstil: Der Lernende konstruiert gedanklich eine „Hypothese“, die er im Spiel testen kann und die entweder bestätigt oder abgelehnt wird. Der Lernende muss dann seine Hypothese revidieren, bis er eine geeignete Lösung findet. Ein „gutes Serious Game“ ist also ein Spiel, das den Spielern Informationen bietet, die ihnen helfen, selbst eine geeignete Hypothese aufzustellen (Sanchez, 2011). Der Einsatz von Lernspielen ermöglicht es dem Trainer auch, die Bandbreite der Fähigkeiten und andere Disparitäten innerhalb einer Gruppe zu berücksichtigen (Kafai, 1994). Jeder Lernende hat seinen eigenen Raum, in dem er in seinem eigenen Tempo durch das Spiel gehen kann: Ein Lernender, der mehrere Versuche eines Abschnitts benötigt, um die Lösung zu verstehen, kann ohne Angst vor der Beurteilung durch Kollegen von vorne beginnen. Gleichermaßen wird ein Lernender, der beim ersten Versuch erfolgreich ist, sich nicht dadurch frustriert fühlen, dass er darauf warten muss, dass seine Studienkollegen gleichziehen. Schließlich begünstigen einige Serious Games pädagogische Interaktionen zwischen Studenten im Stil von Multiplayer-Spielen, die die Umsetzung von Zonen proximaler Entwicklung erleichtern (Vygotsky, 1985). Eine ausführliche Studie über die Vorteile dieser Spiele findet sich in „Serious Games for education: Use, create, help others to create?“ (Djaouti, 2016).

Tipp #1 – Unterscheiden Sie zwischen Spiel und Training

Unser erster Tipp für den sinnvollen Einsatz von Spielen ist, sich der Grenze zwischen Spielen und Lernen bewusst zu werden. Wenn bei einem Spiel das Vergnügen zu sehr im Vordergrund steht und der pädagogische Aspekt vernachlässigt wird, dann verliert das Spiel seinen Sinn und die Ziele werden nicht erreicht. Auch der umgekehrte Fall ist möglich und viel häufiger anzutreffen. Wir dürfen nicht davon ausgehen, dass der geringste spielerische Eingriff den pädagogischen Inhalt in ein Spiel verwandelt. Ein Serious Game muss unterhaltsam und fesselnd sein, den Siegeswillen wecken und die Aufmerksamkeit des Lernenden auf sich ziehen. Wenn Sie sich der Grenze zwischen den spielerischen und den erzieherischen Aspekten bewusst bleiben, können Sie die Aufmerksamkeit des Spielers gewinnen und gleichzeitig das Anforderungsprofil erfüllen – es ist eine Win-Win-Situation.

Tipp #2 – Bestimmen Sie klare Lernziele, um das am besten geeignete Werkzeug auszuwählen

Ein Spiel darf nicht einfach dazu benutzt werden, moderne Unterrichtstechniken in Ihr Programm zu integrieren. Es muss einen echten Platz im Kurs haben und mit den Lerninhalten kohärent sein. Das Drimify-Team ist auf Gamifizierung spezialisiert und kann Sie bei der Ausarbeitung einer Strategie sowie bei der Auswahl gut angepasster Lösungen anleiten.

Die Wahl des richtigen Spiels sollte nicht unterschätzt werden. Es gibt verschiedene Arten von Serious Games: behavioristisch, konstruktivistisch… (Egenfeldt-Nielsen, 2006).

Darüber hinaus variiert die Qualität aller bestehenden Serious Games je nach den Fähigkeiten und/oder pädagogischen Absichten ihrer Entwickler. Wie bei allen anderen pädagogischen Instrumenten ist es jedoch schwierig, ein abschließendes Urteil über die wahre Qualität eines Serious Games zu fällen. Um ein Spiel relevant zu machen, muss der Auswahlprozess von jedem Lehrenden unter Berücksichtigung seiner Studenten, Lernziele und Arbeitsmethoden durchgeführt werden. Ein Serious Game zielt auf einen bestimmten Bedarf zu einem bestimmten Zeitpunkt innerhalb eines bestimmten Konzepts ab. Daher kann ein Teil des theoretischen Lernens in einem traditionellen Klassenzimmer effektiver vermittelt werden, während andere besser für Serious Games geeignet sind. Nur der Lehrende ist in der Lage, diese Entscheidung zu treffen.

Tipp #3 – Berücksichtigen Sie die physischen und logistischen Einschränkungen

Es ist ratsam, vorausschauend zu denken, wenn es um logistische Zwänge geht, die der Nutzung von Serious Games einen Riegel vorschieben könnten. Die Realität sieht so aus, dass Serious Games eine Investition sind, die ihren Preis hat: Verfügbarkeit von Computern oder geeigneten Geräten zum Spielen der Spiele, Genehmigung der Management-Teams zum Kauf von Software und Hardware… Die Planung dieser Einschränkungen vermeidet unangenehme Überraschungen.

Um die Einführung von Online-Schulungen zu vereinfachen, ist die beste Lösung, den Studierenden die Möglichkeit zu bieten, ihr Lernen direkt auf ihrem Smartphone in ihrem eigenen Tempo zu absolvieren. Die Lösungen von Drimify sind mit einem „mobile first“ und einem „responsiven“ (anpassungsfähigen) Ansatz konzipiert, der auch mit Computern, Tablets, Touchscreens und interaktiven Kiosken kompatibel ist. Dies macht sie extrem zugänglich und erhöht das Engagement.

Tipp #4 – Passen Sie sich den verschiedenen Merkmalen und Niveaus der Spieler an

Wie alle Arten von Schulungen müssen auch Serious Games an ihr Publikum angepasst werden können. Wir alle stellen uns unterschiedlich auf die Dinge ein, ob es sich nun um ein Spiel oder um Lernen handelt. Einige Menschen können sehr schnell komplexe Spielmechanismen beherrschen, aber das ist nicht bei allen der Fall. Wir raten Ihnen auch, Ihre Gruppe sorgfältig zu analysieren und im Vorfeld zu beobachten, wie sie auf Spiele reagiert. Wenn dies nicht möglich ist, ist es am besten, einfache Spielmechanismen bereitzustellen, die für alle zugänglich sind.

Tipp #5 – Arbeiten Sie mit Fachleuten zusammen, wenn die Entwicklung von Serious Games neu für Sie ist

Unser letzter Ratschlag ist ohne Zweifel der wichtigste: Der Lehrende ist der Schlüssel zum Erfolg eines Serious Games. Das Spiel ersetzt nicht den Trainer. Die Mehrzahl der Studien über den effizienten Einsatz von Serious Games zeigt, dass die Rolle des Lehrenden ausschlaggebend für den Erfolg einer Aktivität ist. Eine 2007 von Habgood durchgeführte Studie zeigte zum Beispiel, dass eine kollektive Nachbesprechung der Aktivität sicherstellt, dass die Lernenden möglichst viel Nutzen daraus ziehen.

Um den angebotenen Spielen noch mehr Relevanz zu verleihen, ist es am besten, Spiele direkt im Einklang mit Ihrem Inhalt zu entwickeln und mit Gamifizierungsexperten zusammenzuarbeiten, die Ihnen helfen, das Konzept der Gamifizierung reibungsloser einzuführen. Aufgrund seines Fachwissens und der Vielzahl von Projekten, mit denen es sich im Laufe der Jahre befasst hat, ist das Drimify-Team gut dafür gerüstet, Ihnen dabei zu helfen, diesen Mehrwert zu erzielen und Ihrem Projekt eine neue Dimension zu verleihen.

Fazit zu Lernspielen

Diese fünf Tipps sollen Ihnen helfen, Serious Games erfolgreich in Ihre Schulungen zu integrieren. Auch wenn dies anfangs vielleicht nicht leicht ist, wird es mit der richtigen Hilfe und einem guten Ansatz immer leichter, überzeugende Ergebnisse zu erzielen.


Bibliographie

Sonstige Ressourcen

Blog

12 Gründe, sich für Drimify zu entscheiden

Erweiterte Grafikanpassung

Einfache Integration

Beliebte Spielkonzepte

Hochwertiges Gameplay

HTML5-Technologie

Plattformübergreifend (Handy & PC)

Branding und Co-Branding

Mehrsprachig

Superschnelles CDN-Hosting

White Label

Das wettbewerbsfähigste Angebot auf dem Markt

Bereitstellung in wenigen Minuten

Testen Sie Drimify